Für jede Gelegenheit das passende Bier

Pale Ale

Wohl das Bekannteste unter den Craft Bieren mit englischem Ursprung.

Ein vollmundiges, in diesem Fall mit Bavaria Mandarina grosszügig gehopftes helles Ale. Mit zwischen 6%  und 6.5 % Alkohol nicht mehr ganz bei den Leichtbieren anzusiedeln

 

IPA oder India pale ale

Aus dem Pale Ale entstan-

denes, stärker eingebrau-

tes, kräftig bittergehopftes Ale. Die Bezeichnung pale oder bleich muss hier nicht so ernst genommen werden, da im 17. Jahrhu-

dert die hellen Malze noch teuer und selten waren. Die Trockenhopfung im Gärtank gibt ihm den typischen Hopfengeschmack für diesen Bierstil.

Porter

Ein dunkles, aber nicht ganz schwarzes Ale, mässig

gehopft und ursprünglich ziemlich stark eingebrautes

Ale. Dieses Porter ist mit 8.8% Alkohol mit Vorsicht zu geniessen.

Das Bier ist jetzt im Viento Sur erhältlich

Barley Wine

Im 18. und 19. Jahrhundert auch 'Old Ale' 'Strong Ale'oder 'Stock Ale' genannt.

AllgemeineBezeichnung für ein sehr starkes obergäriges Bier. (Ale) Erste bekannte Erwähnung als 'Barley Wine' im Jahr 1903 von der Bass Brewery in Burton-upon-Trent.

In diesem Fall wurde mit Hopfen und Malz nicht gespart.

Das Resultat ist ein schweres Brown Ale mit sage und schreibe 12.4 %

Alkohol. Ein abgerundetes

Dessertbier für die späte Abendstunde.

Achtung, nachher nicht mehr autofahren!!

Das Bier ist ab etwa Ende Februar 2019 trinkbereit


Alle meine Biere sind handwerklich hergestellt, unfiltriert und nicht pasteurisiert. Wenn nichts anderes angegeben ist, verwende ich ausschliesslich Malz, Hopfen, Hefe und Wasser für die Herstellung meiner Biere. Da ich gerne mit Hopfen und Hefe experimentiere, ist es wahrscheinlich, dass der Geschmack meiner Biere sich immer mal wieder ein bisschen verändert.

Daher empfehle ich Euch, meine Biere jeweils am Freitag Abend von 21:30 bis ca. 23:30 in der Tangoschule/Club Viento Sur am Lerchenweg 33  3012 Bern zu verkosten.

Meine Biere schmecken am Besten aus einem grossen Burgunderglas oder aus einem typischen runden Biersnifter.

Wer mein Bier aus der Flasche trinkt, den trifft der Bierfluch.